Kurs 7: Gesang: "Caritas" - Mittelalterliche Musik für Elisabeth von Thüringen

Maria Jonas

In diesem Workshop unter dem Motto „Caritas“ erarbeitest du Lieder zur Hl. Elisabeth von Thüringen (1207-1231): Dazu gehören diverse Offizien aus dem 13. Jahrhundert, französische Motetten, italienische Laude und deutsche Balladen. Hildegard von Bingen (1098-1179) war zwar keine Zeitgenossin Elisabeths, wir wollen dennoch auch einige ihrer Lieder einstudieren, denn beide Heilige vereint ein gemeinsamer Gedanke: Caritas - die Liebe zum Nächsten.

Hildegard von Bingen, Heilige und Kirchenlehrerin, hat ein unglaubliches Gesamtkunstwerk geschaffen. Neben ihren vielen Schriften, Büchern, Schriftwechseln und den vielfachen Aufgaben einer Klostergründerin und -managerin, hinterlässt sie uns auch ein immenses musikalisches Œuvre aus dem 12. Jahrhundert: liturgische Gesänge, die in der Klostergemeinschaft Teil des täglichen Stundengebetes waren und die später unter dem Titel "Symphonia armoniae celestium revelationum" (Symphonie der Harmonie himmlischer Offenbarung) zu einem Zyklus zusammengefasst wurden. Elisabeth von Thüringen, eine der berühmtesten Frauengestalten des deutschen Mittelalters, war als ungarische Königstochter mit dem Thüringer Landgrafen Ludwig IV. vermählt worden Sie wandte sich dann - vom Hl. Franziskus beeinflusst - der religiösen Armutsbewegung zu. Sie war schon zu ihren Lebzeiten hochveehrt und wurde nur vier Jahre nach ihrem Tod heilig gesprochen. Die Verehrung der Heiligen Elisabeth begann bereits wenige Jahrzehnte nach ihrer Heiligsprechung fand in vielen eindrucksvollen, ausdrucksstarken Werken Ausdruck.

Der Workshop richtet sich an Sängerinnen und Sänger, die die Musik des Mittelalters lieben und schätzen gelernt haben oder sie erst kennenlernen wollen. Vorkenntnisse in mittelalterlicher Aufführungspraxis sind keine Voraussetzung. Lust und Freude an der Improvisation sollten jedoch unbedingt vorhanden sein, sowie die Neugier, diese spezielle Welt der Musik kennen zu lernen und natürlich selbst zu singen.